Shiatsu

Die Shiatsu-Behandlung wird auf einer Matte oder einem speziellen Futon auf dem Boden durchgeführt. Nach einem einleitenden Gespräch legen Sie sich in bequemer Kleidung auf die weiche Matte. Behandelt wird mit den Händen (Finger und Handballen), aber auch mit den Ellbogen und Knien. Neben dem typischen Fingerdruck werden auch tiefergehende Drucktechniken sowie Dehnungen und Rotationen eingesetzt. Der Therapeut nutzt dabei das eigene Körpergewicht aus und bearbeitet die Meridiane in einer individuellen Reihenfolge. Die Behandlung endet immer mit einer Ruhephase.

Shiatsu wirkt durch die ruhige und aufmerksame Behandlung ausgleichend auf das Wohlbefinden. Muskeln werden gedehnt und Gelenke mobilisiert, dies ermöglicht das Lösen von Verspannungen und Schmerzen. Die Meridianbehandlung regt den Fluss der körperlichen Energie an, was den Energiezustand ausgleicht und zu einem harmonischen Körperempfinden führt. Die Regulierung des energetischen Zustands unterstützt die natürlichen Organfunktionen. Dies regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an und stärkt das Immunsystem. Deswegen ist Shiatsu ein ideales Mittel für die eigene Gesunderhaltung und eine gute Ergänzung für jede andere klassische Therapie. Es bietet Linderung und Unterstützung bei der Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen, stimuliert das Immunsystem und die Selbstheilungskräfte und entspannt.